Über Scarado


Im Herbst 2001 begannen 10 Slot-Begeisterte, teilweise mit Familienanhang, aus dem Großraum Dortmund ihre Vorstellungen und Ideen zum Bau und Betrieb einer Rennbahnanlage in die Tat umzusetzen. Innerhalb von 14 Tagen war eine geeignete große Halle gefunden. Bevor es aber dazu kam, die eigentlichen Arbeiten zum Bau der Rennstrecke in Angriff zu nehmen, mussten die gesamten Räumlichkeiten renoviert werden. Nach sage und schreibe 11 Tagen Feierabendtätigkeit war die Halle fast wie neu.

Parallel zu den Renovierungsarbeiten wurden in vielen längeren aber auch lustigen Besprechungen alle geplant was zum Gelingen der Slot-Bahn führen sollte. Angefangen von der Raumaufteilung, Streckenführung und maßstabsgetreuer Ausstattung der Rennstrecke, Einrichtung der Fahrer- und Schrauberplätze, Plazierung der Rennleitung, IG-Name und und und. Es ist natürlich klar, dass während der Bauphase einige geplante Dinge geändert oder verworfen wurden. Die geschah aber meistens aus dem Grund, weil irgend jemandem etwas besseres eingefallen war.

Die umfangreichen Bauarbeiten begannen mit der Erstellung geeigneter Holzböcke. Darauf wurde eine offene Rahmenkonstruktion gelegt. Diese Rahmen haben den Vorteil, dass man immer noch mal kleinere Änderungen in der Bauphase durchführen kann. Desweiteren lassen diese Rahmen die Option für Arbeitsluken offen. Die größten Fortschritte machten wir immer an den Wochenenden, wenn fast alle fleißigen Hände anwesend waren. Da jeder in den unterschiedlichsten Handwerken seine Kenntnisse einbringen konnte, wurden fast alle anfallenden Arbeiten selbst ausgeführt.

Das Hauptintresse der Gemeinschaft liegt im Scale-Racing. Dem entsprechend wird die Dekoration auf der Anlage im Maßstab 1:24 gehalten. Dies soll aber die Fahrzeuge und Rennen im Maßstab 1:32 nicht ausschließen!